TAKE ME meets Instagram

Am 9. Oktober 1998 haben wir pünktlich zur ersten Kronacher Musiknacht die allererste TAKE ME verteilt. Seit über 20 Jahren informieren wir unsere jung und mittlerweilen „junggebliebenen“ Leser mit Info- und Entertainment in gedruckter Form. Dies war, ist und bleibt unser Mutterschiff. Aber wie bei einer Trägerflotte besteht der Verband nicht nur aus einem „Flugzeugträger“, sondern aus einer Begleitflotte. Neben dem MAG stellen wir „tagesaktuell“ auf unserer beliebten Homepage www.takeme.de News, Facts und Dates „ergänzend“ zum Heft online und können bei einigen Berichten in die Tiefe gehen. Herzstück ist natürlich die Bildergallerie, die wir auch weiterhin wöchentlich mit coolen Partypix aufrüsten.

Du findest uns unter:     take8746

Über 10000 Freunde bekommen „bei Interesse“ fast täglich einen Eventtipp auf unseren beiden Facebookseiten (https:// www.facebook.com/take.memag) und wöchentlich verlosen wir hier GIVE AWAYS von unseren Eventpartnern. Und weil unsere jungen Leser immer einen Schritt voraus sind, werden wir jetzt auch noch auf Instagram „aktiv“. Wenn auch du die Infos von facebook direkt auf deinem Instagram Account empfangen möchtest, dann „folge“ uns – wir übertreiben es auch nicht – versprochen.

INSTAGRAM FOR BEGINNERS

Instagram ist ein foto-lastiges soziales Netzwerk. Mithilfe der App kannst du von deinem Smartphone aus Bilder schießen, mit Filtern verfremden und anschließend im Netzwerk hochladen, um sie mit deinen Freunden zu teilen. Die Nutzerzahlen liegen mittlerweile bei über 300 Millionen. Nach dem Herunterladen musst Du dir ein Profil anlegen – wahlweise mit einigen Informationen und einem Profilfoto. Die App ist übersichtlich gestaltet: Neben der zentralen Fotofunktion kannst du im zentralen, konstanten Stream die Fotos aller abonnierten Kontakte ansehen. Desweiteren kannst du Neues „erforschen“, Suchanfragen starten und Benachrichtigungen abrufen. Such Freunde (in diesem Fall TAKE ME) und folge ihnen.

Du kannst auch spezielle Tags und Begriffe suchen: So kriegst du regelmäßig Updates zu Themen wie „Party“ oder ähnliches. Lade selber Fotos hoch und sammele Follower. Den besonderen Spirit von Instagram machen allerdings nicht Hochglanzfotos aus, sondern vor allem Bilder mit Retro- Touch. Verwende die einfach einzustellenden Filter für die Fotos – so wird z.B. dein Partyfoto zum nostalgischen Polaroid-Abzug. Dazu kannst du unter anderem auch einen Rahmen um das Bild legen und auf zahlreiche weitere Arten verfremden. Nutze auch die Teilen-Funktion für andere Netzwerke:

So kannst du auch deine Freunde auf Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr oder auch Foursquare erreichen. Allerdings musst du dich hier jeweils mit deinem Account in der Instagram-App anmelden. Mittlerweile kannst du mit Instagram auch kurze Videos drehen oder bestehende Videos mit deinen Freunden teilen. So kannst du kreatives Potenzial noch mehr ausschöpfen und kurze Storys oder einfache Kameraschwenks hochladen. Mit der neuen Funktion „Instagram Direct“ kannst du deinen Freunden nun auch private Nachrichten und Bilder schicken. Hierbei handelt es sich jedoch nur um eine simple Version vom Facebook Messenger oder WhatsApp. Aber jetzt erst mal viel Spaß mit 76 Seiten TAKE ME.