Takeme | Eisengießerei Kronach
142492
post-template-default,single,single-post,postid-142492,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Eisengießerei Kronach

Wir haben als Ausbildungsbetrieb des Monats die Eisengießerei Kronach in der neuen Ausgabe vorgestellt und wie versprochen gibts hier online auf www.takeme.de noch laufende Bilder über die innovative Firma in Neuses! Wir haben uns mit dem Gießereimeister und  Ausbildungsleiter Thomas Thierauf getroffen und euch einige  Filme erstellt!

 

 

In jeder Ausgabe von TAKE ME stellen wir euch Ausbildungsbetriebe aus dem TAKE ME Land vor. Diesmal waren wir zu Gast bei der Eisengießerei Kronach. Die Firma in Neuses bei Kronach ist seit 1948 ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmenund für eine Vielzahl renommierter Firmen tätig. Dazu zählen hauptsächlich Unternehmen aus dem allgemeinen Maschinen-, Elektromotoren- (u.a. Windkraft), Werkzeugmaschinen- und Pumpenbau, sowie andere Bereiche.

Durch konsequente Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter verfügt die Firma über ein gut geschultes und kompetentes Fachpersonal. Dies macht es möglich, komplizierte und anspruchsvolle Gussteile herzustellen.

_MG_4029_1Die Eisengießerei Kronach bietet zum 1. September 2016 Ausbildungsstellen zum/zur Gießereimechaniker/innen der Fachrichtung Handformguss an. Gießereimechaniker/innen sind für das Herstellen von Gussstücken, Einsetzen von Modelleinrichtungen und Dauerformen, sowie für die Handhabung von Apparaturen und Geräte zum Steuern und Regeln von Schmelzanlagen und für manuelle und maschinelle Formfertigung zuständig. Sie stellen Gussformen, meist Sandformen, von Hand her und produzieren Gussteile aus Eisen in Kleinserien oder als Einzelstücke.

_MG_3991_1 KopieMit Hilfe von Modellen stellen sie von Hand Einmalformen her. Dazu betten Gießerei-mechaniker/innen der Fachrichtung Handformguss Modelle in Formsand, verdichten diesen, entnehmen die Modelle wieder und setzen die entstandenen Formteile zur fertigen Form zusammen. Oft sind auch so genannte Kerne anzufertigen, die in die Form eingelegt werden, um im Gussstück Hohlräume freizuhalten. Beim Anfertigen der Formen und Verdichten des Formstoffes benutzen sie unterschiedliche mechanische Hilfsmittel wie Schablonen und Stampfwerkzeuge.

In Schmelzöfen schmelzen und legieren sie Metalle und vergießen die Schmelze von Hand oder mit Gießmaschinen. Wenn die Werkstücke erkaltet sind, befreien Gießereimechaniker/innen sie von der Form, wobei diese zerstört wird. Dann bearbeiten sie die Gussteile nach, säubern und prüfen sie. Mehr Info auf www.eisengiesserei-kronach.de oder auf der facebook Seite der Eisengießerei!

 

” Gießereimeister Thomas Thierauf mit seinen Auszubildenden vor der Eisengießerei.”

P1020091